Seealpsee – Säntis

| 2. Januar 2020

Distanz: 9.8 km
Wanderzeit: 5 h 20 min 
Aufstieg: 1669 m
Abstieg: 45 m
Schwierigkeit: Bergwanderweg (ab Mesmer schwer)

Der Wanderweg beginnt beim Bahnhof Wasserauen auf 868 Meter über Meer. Der Bahnhof kann mit der Appenzeller Bahnen von St. Gallen mit Umstieg in Appenzell oder direkt von Gossau SG erreicht werden.

Zuerst geht der weg gemächlich ins Tal hinein doch schon nach kurzer Zeit beginnt der Steile Anstieg auf einer geteerten Strasse.

Aufstieg zum Seealpsee
Aufstieg zum Seealpsee

Kurz vor dem Seealpsee flacht der Wanderweg ab. Nach 45 bis 60 Minuten erreicht man den Seealpsee, eingebettet mit seiner ganzer Pracht in die Bergkullisse.

Seealpsee
Seealpsee

Nach dem Alpensee geht der Bergwanderweg weiter in die Höhe. Ab hier ist auch gutes Schuhwerk von Vorteil, da der Weg steinig und schmal ist. Er ist aber immer noch gut machbar für Leute mit wenig Bergerfahrung. Nirgendwo geht es Steil hinunter.

Blick auf den Seealpsee
Blick zurück zum Seealpsee

Nach etwa zwei Stunden und 40 Minuten erreicht man das Berggasthaus Mesmer. Ab hier ist gutes Schuhwerk und Wandererfahrung nötig. Wer wenig Wandererfahrung hat oder nicht das passende Schuhwerk dabei, der kehr an dieser Stelle besser um. Auch nur schon bis hierhin lohnt sich der Wanderweg.

Gasthaus Mesmer
Berggasthaus Mesmer

Gutes Schuhwerk und Wandererfahrung? Sehr gut! Zuerst geht der Bergwanderwegs in ein Tal hinein. Am Ende geht ein schmaler Pfad eine Felswand hinein. Wanderer können sich an Seilen festhalten. Nach dem eher kurzen Aufstieg am Seil geht es weiter über eine Wiese den Säntis im Blick.

Blick auf den Säntis
Blick zum Säntis

Weiter geht es zur Wagenlücke auf 2073 Meter über Meer. Von dort führt der Weg über Kalkstein Geröll  und kurz vor dem Gipfel eine längere Strecke eine Felsen hinauf, gesichert mit einem Seil zum Festhalten. Hier ist von Vorteil schwindelfrei zu sein.

Oben auf 2502 Metern über Meer angekommen hat man einen traumhaften Blick auf den Alpstein, den Bodensee, auf Deutschland und Österreich. Man sieht den Seealpsee und den grössten Teil des zurückgelegten Wegs.

Säntis
Blick vom Säntis Richtung Schäfler / Seealpsee

Hinunter kommt man entweder mit der Seilbahn zur Schwägalp und dort mit dem Postauto zum Bahnhof Urnäsch oder in etwas mehr als zwei Stunden den Bergwanderweg hinunter in die Schwägalp über die Himmelsleiter. Wenn man Glück hat sieht man auch mal einen Steinbock auf der Wanderung.

Steinbock
Steinbock im Alpstein

Der Bergwanderweg kann nur im Sommer gemacht werden. In den Seealpsee kommt man hingegen auch im Winter mit guten Schuhen hinauf. 

Wanderkarte

Fotos: 23. August 2017 / 23. Dezember 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Published in: Wanderempfehlungen
Tags: , , , , ,